Entspannung

Wie kann ich mir einen Meditationsraum einrichten

Im heutigen "Technologie-Zeitalter" dringen immer mehr digitale Medien und technische Geräte in unseren Alltag ein. Das hat ganz sicher seine Vorteile. Umso wichtiger wird aber auch die Notwendigkeit, Raum zu schaffen, um sich eine kurze Auszeit von der Schnelllebigkeit zu nehmen. Ausruhen und entspannen kannst du dich leicht, indem du dir deinen eigenen Meditationsraum einrichtest.

Welche zahlreichen positiven Auswirkungen Meditation und der damit verbundene Stressabbau auf deine Gesundheit hat, erfährst du in diesem Artikel.

Außerdem zeige ich dir anhand von fünf Beispielen, wie du dir deinen persönlichen Meditationsraum einrichten kannst. So kannst du auch als Meditationsanfänger ganz einfach kurze Auszeiten vom stressigen Alltag nehmen.

Wie kann ich mir einen Meditationsraum einrichten

Meditation lernen - lohnt sich das?

Ein Meditationsraum kann dir helfen, zu innerer Ruhe zu kommen und dem stressigen Alltag zu entfliehen. Aber nicht nur das. Entspannung ist ein wichtiger Baustein von Just One Life. Zurecht, denn Entspannung trägt entscheidend zu deiner Gesundheit bei. Und darum geht es uns schließlich allen.



Durch Meditation kannst du entspannen und Stress abbauen.

  • Durch die Stressreduktion wird dein Blutdruck gesenkt und
  • du wirst in der Nacht besser schlafen
  • Meditation kann dir Klarheit, bessere Konzentration und ein erweitertes Bewusstsein bringen, wenn du dir die Zeit nimmst, es zu praktizieren
  • Meditation kann dir auch helfen, wenn du wütend oder aufgeregt bist und wenn du trauerst
  • Meditation kann für dich sein, was immer du willst

Es kann ganz einfach sein, die gesundheitlichen Auswirkungen durch Meditiation zu nutzen.

Du kannst zum Beispiel ganz einfach zwischendurch fünf Minuten deine Bürotür schließen, um deine Gedanken zu sammeln. Eine andere Möglichkeit ist es, morgens 10 Minuten früher aufzustehen, um zu meditieren. Oder du baust eine fünf-minütige Meditation ein, bevor du schlafen gehst.

Die beste Möglichkeit ist es, sich seinen eigenen Meditationsraum einzurichten, der speziell zur Beruhigung seiner Gedanken dient.

Meditationsraum einrichten

Wenn du den maximalen Nutzen eines Meditationsraumes ausschöpfen möchtest, solltest du einen Raum haben, der komplett dir alleine gehört.

Auch wenn es nur für eine begrenzte Zeitdauer ist. Der Raum sollte ruhig sein und irgendwo, wo du ungestört sein kannst.

Du solltest damit beginnen, ein Zimmer - oder eine Ecke eines Zimmers - zu finden, das du in deinen persönlichen Meditationsraum (und / oder Yoga-Raum) verwandeln kannst.

Es ist wichtig für dich zu wissen, dass es für diesen Meditationsraum keine "essentiellen" Dinge und Regeln gibt. Alles, was du wirklich brauchst, sind dein Körper und dein Geist - also deine Gedanken.

Das ist die wahre Schönheit der Meditation. Aber viele Menschen mögen es, ihren Meditationsraum durch ein paar Gegenstände gemütlicher und authentischer zu machen. Dadurch schaffen sie es besser, zu entspannen und sich zu Hause zu fühlen.

Die besten Meditationsraum-Design-Ideen

1. Gestalte den Meditationsraum schlicht und sorgenfrei

Sei ein Minimalist bei der Einrichtung deines Meditationsraums. Du willst nicht, dass ein überladener, unordentlicher Raum der Raum ist, an dem du deine Gedanken ordnen und zur Ruhe bringen willst.Meditationsraum einrichten: Meditations-Kissen

Vermeide es, den gleichen Raum zu benutzen, in dem du arbeitest. Dort erinnern dich zu viele Gegenstände wie Computer oder Papiere daran, was du an diesem Tag alles noch tun solltest.

Probiere, mit ein paar einfachen Gegenständen wie zum Beispiel einer Pflanze, einer Yogamatte oder einem Yoga-Kissen* zu starten. Verwende nur das Wesentliche, bis du das Gefühl hast, du würdest deinen Meditationsraum gerne mit weiteren Gegenstände gestalten.

2. Wähle eine gute Beleuchtung in deinem Meditationsraum

Meditationsraum einrichten mit viel natürlichem LichtEs gibt einen Unterschied zwischen einem stickigen, fensterlosen Raum und einem Raum, der viel natürliches Licht hereinlässt.

Einen großen Unterschied.

Natürliches Licht bringt eine sehr beruhigende Wirkung auf den Körper. Wenn es dir möglich ist, wähle einen Raum, der viele Fenster hat. Während der Meditation kannst du das Fenster natürlich gerne öffnen.

3. Halte die Technik aus dem Meditationsraum fern

Es gilt als erwiesen, dass das bloße Telefonieren mit dem Smartphone den natürlichen Cortisolspiegel im Körper erhöht. In einem Meditationsraum geht es darum, sich von dem äußeren Lärm, der uns umgibt, zu trennen und unsere Gedanken und Gefühle nach Innen zu richten.

Du willst in deinem Raum nicht belästigt werden. Du versuchst, Frieden zu finden. Befreie dich deshalb von jeglicher Technik und lass alle Geräte draußen.

4. Bringe die Natur in deinen Meditationsraum

Meditationsraum einrichten mit Pflanzen - GrünlilieEine lebensspendende Pflanze hat etwas unglaublich beruhigendes an sich. Sie wird ein Gefühl von Ruhe und frischer Luft in den Meditationsraum bringen.

Grünpflanzen wie zum Beispiel eine Grünlilie oder ein Benjamin sind großartige Pflanzen für einen Meditationsraum. Außerdem sind diese Pflanzen sehr pflegeleicht, und sollten überleben - auch wenn du keinen grünen Daumen hast.

5. Je offener, desto besser

Gestalte deinen Meditationsraum so großzügig wie möglich. Ja, mir ist bewusst, dass du diesen Tipp nur bedingt beeinflussen kannst. Ich gehe nicht davon aus, dass du in einer Villa mit japanischem Pavillon wohnst.

Alles, worauf du dich konzentrieren solltest ist, dass du in deinem Meditationsraum genügend Platz hast. Je "offener" der Raum ist, desto besser wirst du dich fühlen. Bei der Meditation geht es nicht nur um den Raum, sondern auch um das Bewusstsein von Körper, Geist und Sinnen.

Es wird angenommen, dass eine optimale Meditation erreicht wird, wenn alle Sinne in Harmonie miteinander sind.

Meditationsraum einrichten für alle Sinne

Harmonie für den Hörsinn

Meditationsraum einrichten: Klangschale
Viele Menschen verwenden eine Meditationsglocke oder irgendeine Art von Musik, um den Anfang und das Ende ihrer Meditationsphase einzuläuten.

Ein sehr übliches Werkzeug zu diesem Zweck ist die tibetische Meditations-Klangschale*.

Sie ist mit einem von Hand geätzten buddhistischen Gebet beschriftet.

Harmonie für den Sehsinn

Meditationsraum einrichten: Buddha-StatueEine Gebets- oder Meditationsstatue ist ein Symbol und eine Erinnerung an deine Affirmationen und wofür sie stehen.

Buddhas*, Friedens- und Harmoniestatuen sind sehr beliebt. Aber vergiss nicht, dass es um dich geht und darum, was du aus deinem Raum machen willst.

Wenn du lieber einen meditierenden Frosch in deinem Meditationsraum zuhause haben willst, tu dir keinen Zwang an.

Harmonie für den Tastsinn

Meditationsraum einrichten: GebetsperlenTraditionelle Mala-Meditations-Perlen*, auch als buddhistische Gebetsperlen bekannt, bestehen aus 108 Perlen. Sie werden für die Zählung von Mantra-Meditationen verwendet.

Ein Mantra ist einfach seine persönliche Bestätigung oder Hingabe an dich selbst. Sie werden auch buddhistische Gebetskette genannt und sind eine exzellente Ergänzung für deinen Meditationsraum.

Harmonie für den Geruchssinn

Meditationsraum einrichten: WeihrauchhalterSei dir dessen bewusst, dass Gerüche sehr stark auf deinen Körper und Geist wirken können. Dieser Weihrauchhalter* ist vielfältig einsetzbar, er kann auch einfach als Dekoration für das passende Ambiente verwendet werden.

Wenn du den Geruch von Weihrauch nicht magst, kannst du ebensogut mit Kerzen eine gemütliche Atmosphäre in deinen Meditationsraum zuhause bringen.

Harmonie für den Geschmackssinn

Meditationsraum einrichten: Wellness TeeHeißer Tee kann unglaublich beruhigend für das System sein. Tee ist dafür bekannt, den Geist zu entspannen und Stress abzubauen.

Lipton Wellnesstee *ist ein geschmackvoller Kräutertee mit leicht süßem Aroma. Aromatischer Lavendel, Linden- und Kamilleblüten werden traditionell verwendet, um deine Stimmung auszugleichen und dir eine wohltuende Entspannung zu bringen.

 

* Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision erhalte, wenn du ein Produkt über einen mit einem *-gekennzeichneten Link kaufst. Du hast dadurch keinerlei Nachteile. Mir hilfst du damit aber sehr.

Fazit

Mit deinem eigenen Meditationsraum erschaffst du eine kleine Ruhe-Oase bei dir zu Hause. Dort kannst du dem stressigen Alltag für eine Weile entfliehen.

Durch Meditation förderst du deine Gesundheit auf verschiedene Weise: Stress wird abgebaut, dein Blutdruck wird gesenkt und du fühlst dich ausgeglichener und entspannter. Deine Gedanken werden durch die Meditation beruhigt, wodurch du dich wieder auf die wichtigen Dinge im Leben konzentrieren kannst.

Fitness & Gesundheit - denn du hast nur ein Leben - Just One Life

 

Anmeldung zum NEWSLETTER
Melde dich an, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte zu den Themen Fitness & Gesundheit (Bewegung, Ernährung, Entspannung) veröffentliche. Zusätzlich erhältst du

  • Checkliste zum Erreichen deiner Ziele in 21 Tagen zum Ausdrucken
  • 7 Tage Entgiftungs-Programm
  • Yoga Sonnengruß zum Ausdrucken

Ich werde niemals deine Email Adresse weitergeben, handeln oder verkaufen. Du kannst die Benachrichtigung jederzeit abbestellen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*