AbnehmenBewegungEntspannungErnährung

Abnehmen mit 40 – Teil 5: Detox – Wie entgifte ich meinen Körper

Bist du oft müde oder angespannt, kannst dich schlecht konzentrieren, schlecht schlafen oder hast häufig Kopfschmerzen? Außerdem bist du mit deinem Gewicht ganz und gar nicht zufrieden und möchtest dringend abnehmen? Detox heißt das Zauberwort, das dir und deinem Körper neue Kräfte verleiht und dich wirkungsvoll beim Abnehmen unterstützt.

Entgifte deinen Körper von innen heraus. Dabei spielt nicht nur die richtige Ernährung eine wichtige Rolle. Auch Bewegung und Entspannung helfen dabei, deinen Körper ganzheitlich zu entgiften.

Über dieses ganzheitliche Detox- Konzept habe ich gerade ein interessantes Buch gelesen, das ich dir in diesem Artikel vorstellen möchte.

Detox - Wie entgifte ich meinen Körper - Abnehmen mit 40 - Teil 5

Detox – Ganzheitlich entgiften – Was bedeutet das?

In ihrem Buch „DETOX – GANZHEITLICH ENTGIFTEN„* dreht sich für die Autorin Barbara Heiner alles darum, wie du es schaffen kannst, dich körperlich, geistig und seelisch zu entgiften.

Detox ist die Abkürzung des englischen Wortes Detoxification, was Entgiftung bedeutet. Der Körper wird durch Detox also von giftigen Substanzen gereinigt.

detox - ganzheitlich entgiften - buch
*bei AMAZON anschauen

Giftstoffe sammeln sich im Körper durch:

  • ungesunde Ernährung
  • Zusatzstoffe in Nahrung, Kleidung und Kosmetikprodukten
  • stressbedingte Hormon-„Vergiftung“
  • negative Gedanken
  • Umweltschadstoffe, verschmutzte Luft
  • chemische Substanzen in Reinigungsmitteln
  • Umgang mit Konsumgütern, z.B. Fernsehen, Handy, Internet

Grundsätzlich ist dein Körper ein ziemliches Wunder – und eigentlich selbst in der Lage, sich wieder zu „reinigen“. Erst wenn deine Entgiftungsorgane, auf die ich später noch genauer eingehe, überfordert sind, wird es deinem Körper zu viel. Das hat verschiedene Auswirkungen.

Woran erkennst du, dass dein Körper entgiftet werden will?

Unterschiedliche Anzeichen können darauf hindeuten, dass sich in deinem Organismus zu viele Giftstoffe abgelagert haben.

Giftstoffe führen im Körper zu:

  • Gewichtszunahme
  • Konzentrationsschwäche
  • häufige Kopfschmerzen
  • Magen- und Darmbeschwerden
  • allgemeine Müdigkeit
  • Antriebslosigkeit
  • Hautirritationen
  • Schlafstörungen
  • psychische Unausgeglichenheit (Traurigkeit, Aggressivität, schlechte Laune, Unruhe)

Beobachte dich und deine Beschwerden. Höre vor allem auf dein Bauchgefühl. Dein Körper weiß oft ganz genau, wann es Zeit für eine Entgiftung ist.

Wie funktioniert Detox?

Detox ist keine DiätRegelmäßiges „Detoxen“ fördert die allgemeine Gesundheit, indem körpereigene Reinigungs- und Entgiftungsmechanismen aktiviert werden. So können abgelagerte schädliche Substanzen ausgeleitet werden. Die Selbstheilungskräfte des Körpers werden gestärkt, was dazu führt, dass viele gesundheitliche Beschwerden verschwinden oder sich spürbar bessern.

Detox ist keine Diät. Trotzdem kann dir Detox beim Abnehmen helfen, weil du während der Entgiftungs-Kur lernst, auf viele ungesunde Lebensmittel zu verzichten. Du baust wieder ein gesundes Hunger- und Durstempfinden auf.

Außerdem lernst du, Stress abzubauen, der einen wesentlichen Einfluss auf dein Gewicht hat. Entspannungstechniken beruhigen deinen Geist und bringen deinen Körper und deine Seele ins Gleichgewicht. Dein Körper kommt nachts besser zur Ruhe. Durch die Entlastung der Organe erlangst du mehr Energie.

5 Säulen der Detox-Kur

Zunächst beschreibt Barbara Heiner den Aufbau ihres Entgiftungs-Progamms, das bei ihr auf 5 Säulen aufgebaut ist. Jede Säule wird anschließend in einem eigenen ausführlichen Kapitel weiter ausgebaut.

Detox-Ernährung

Viele Nahrungsmittel sättigen nur, ohne dich zu nähren. Nährende Lebensmittel geben dir frische Energie, halten dich gesund und jung und haben einen positiven Einfluss auf deine Gedanken und deine Stimmung. Falsche Nahrung bewirkt das Gegenteil: Sie vergiftet dich innerlich und schadet damit deiner Gesundheit.

Aber was bedeutet „richtige“ und „falsche“ Nahrung?

gut geeignet nicht geeignet
Trinke viel klares Wasser Zucker
Gemüse und Obst tierische Lebensmittel
gesunde Fette ungesunde Fette
Vollkorn Weizen
Bitterstoffe Weißmehl
Ghee Alkohol

 

  • Trinke viel klares Wasser
  • Gemüse und Obst sollte der Schwerpunkt deiner Ernährung sein
  • meide tierische Lebensmittel und Milchprodukte
  • geh sparsam mit ungesunden Fetten um
  • meide Zucker, Alkohol und Koffein
  • sowie Weizen und Weißmehl – setze auf Vollkorn

„Beginne bei der Umstellung mit dem, was dir am leichtesten fällt“, rät die Autorin. Erst, wenn du dir eine neue Gewohnheit aufgebaut hast, starte mit der nächsten Umstellung. Lies dazu auch den Artikel Gewohnheiten ändern – wie erreiche ich meine Ziele in 21 Tagen.

In einem umfangreichen Kapitel werden dir Lebensmittel vorgestellt, die den Detox-Prozess beeinflussen – sowohl positiv als auch negativ.

Detox-Körperpflege

Detox - Entgiften durch SaunaNeben der richtigen Ernährung werden tägliche Reinigungsrituale vorgeschlagen, die deinem Körper gut tun und die Ausscheidung der giftigen Substanzen aus deinem Körper verbessern. Einfache Methoden wie zum Beispiel die Zungenreinigung, Ölziehen oder eine Nasendusche reinigen deinen Mund und deine Nase und entfernen Giftstoffe.

Eine Darmreinigung, eine Bauchmassage mit Sesamöl oder ein Leberwickel helfen deinen inneren Organen, aufgenommene Giftstoffe auszuscheiden. Sauna und Reibemassagen sind eine Wohltat für deine Haut.

Die wirkungsvollen Techniken lindern Verdauungsbeschwerden, steigern die Vitalität und verbessern die Gesundheit der Haut.

Detox-Bewegungspraxis

Natürlich darf auch die regelmäßige Bewegung nicht fehlen, wenn es um Entgiftung und deine Gesundheit geht. Bewegung beschleunigt die Ausscheidung von Giftstoffen und erhöht die Sauerstoffzufuhr.

Neben der Regelmäßigkeit geht es auch um ein gesundes Maß an Bewegung, denn sowohl eine Unter- als auch eine Überforderung schadet dem Körper auf Dauer. Frage dich also immer wieder erneut, ob dir die Intensität der Bewegung, die du durchführst, gut tut.

Die vorgeschlagenen Detox-Übungen halten die Wirbelsäule, die Muskulatur und die Gelenke beweglich. Die Entgiftungsorgane werden gestärkt, das Nervensystem wird unterstützt und der Stoffwechsel wird angeregt.

Detox-Atem

Du kannst einige Wochen ohne Nahrung überleben, ein paar Tage ohne zu trinken, aber nur wenige Minuten ohne zu Atmen. Die meisten Menschen atmen jedoch viel zu flach. Durch die kurze Atmung baut sich im Körper ein Sauerstoffmangel aus.

Detox durch tiefe BauchatmungFlache Atmung entsteht, wenn wir angespannt sind und nur den oberen Teil der Lunge verwenden. Dadurch steigt der Kohlendioxid-Spiegel, der den pH-Wert des Blutes reguliert. Schädliche Stoffe werden nicht oder ungenügend ausgeatmet.

Die tiefe Bauchatmung ist eine sehr wirksame Methode, die Entgiftung des Körpers zu unterstützen. Ganz einfach umsetzen kannst du das bei jedem Spaziergang an der frischen Luft. Achte ganz bewusst auf deinen Atem, den du tief in den Bauch hineinsaugst. Natürlich werden in dem Buch noch andere Atem-Übungen vorgestellt.

Mentales Detox

Die Kraft der Gedanken wird oft unterschätzt. Dabei spielt deine geistige Haltung eine entscheidende Rolle, wenn es um die Entgiftung in deinem Körper geht. Der größte Feind bei der Entgiftung ist Ärger. Mentales Detox soll dir einen Weg zeigen, dich nicht so leicht „auf die Palme zu bringen“.

Beobachte dein gewohntes Verhalten aufmerksam und experimentiere damit. Anstatt dich zu ärgern, lenke die Konzentration in einer schwierigen Situation auf einen anderen Aspekt, der bei dir positive Gefühle auslöst. Mit welchen Mentaltechniken dir das gelingen kann, wird in einem eigenen Kapitel vorgestellt.

Welche Organe werden durch Detox entgiftet?

Das nächste Kapitel des Buches befasst sich mit den 7 betroffenen Organen. Jedes der vorgestellten Organe hat eine besondere Funktion. Welche das ist und womit du das Organ durch eine Entgiftung unterstützen kannst, beschreibe ich dir hier nur kurz. Genauere Infos erfährst du im Buch, wenn es dich interessiert.

1. Leber

Detox - entgifte deine OrganeDas größte Stoffwechselorgan in deinem Körper ist deine Entgiftungszentrale. Sie ist unter anderem zuständig für den Säure-Basen-Haushalt und die Verwertung von Nährstoffen und Vitaminen aus der Nahrung. Interessant finde ich, dass der Leber eine zu eiweißreiche Ernährung mittelfristig schadet.

Obwohl Eiweiß einen hohen Stellenwert beim Abnehmen hat, gönne deinem Körper immer mal wieder eine Detox-Kur. Meide in dieser Zeit die Lebergifte Fett, Alkohol, tierisches Eiweiß und Zucker.

2. Lungen

Auch die Lungen gehören zu den Top-Entgiftungsorganen, da bei der Ausatmiung ständig große Mengen an Giften ausgeatmet werden.

Am meisten stärkst du deine Lungen durch regelmäßige Bewegung. Das Rauchen außerdem nicht gerade förderlich ist, versteht sich wohl von selbst.

3. Lymphsystem

Das Lymphsystem ist für den Flüssigkeitstransport zuständig. Es befördert Stoffwechselabfälle und Toxine aus den Zellen und dem Kreislaufsystem zu den Ausscheidungsorganen.

Neben regelmäßiger Bewegung stimulierst du dein Lymphsystem mit grünem Tee.

4. Haut

Das größte Organ deines Körpers ist die Haut. Sie scheidet Säure- und Schlacken aus und schützt dich vor schädigenden Einflüssen von außen. Unterstützen kannst du die Haut ganz einfach durch Schwitzen. Sowohl Bewegung als auch Sauna oder Dampfbad eignen sich hierfür.

Auch frische Luft und Vitamin D, das du durch ein Sonnenbad tankst, tun deinem Körper gut. Übertreib es aber bitte nicht mit der Sonne – vermeide auf jeden Fall einen Sonnenbrand.

5. Bindegewebe

Stell dir Bindegewebe wie eine Art Ganzkörperanzug vor, das deine Muskulatur umspannt. Das Netzwerk versorgt jede Zelle mit Nährstoffen und Sauerstoff. Gleichzeitig reinigt es den Körper, indem es Säuren zunächst einspeichert und dann abtransportiert.

Unterstütze dein Bindegewebe durch gezieltes Körpertraining.

6. Darm

Der Darm nimmt lebenswichtige Nährstoffe auf und entsorgt Schlacken und Abfälle. Dafür benötigt er viel Wasser.

Langsames, bewusstes Essen und gutes Kauen unterstützen deinen Darm. Ballaststoffe (z.B. in Gemüse) und ein Verzicht auf tierische Produkte bauen eine gesunde Darmflora auf.

7. Nieren

Jeden Tag scheidest du über den Urin eine Menge Gift- und Abfallstoffe aus. Die Nieren haben die Aufgabe, das Blut zu filtern und zu reinigen. Die Bildung des Harns ist die Hauptaufgabe der Nieren.

Da Harnstoff  hauptsächlich beim Abbau von Eiweißen entsteht, unterstützt du die Nieren durch den Verzicht auf, Fleisch, Fisch und Kuhmilchprodukte während der Detox-Kur. Außerdem ist Wasser das beste, was du für deine Nieren tun kannst.

Wie kannst du eine Detox-Kur durchführen?

Es gibt keine vorgeschriebene Zeitspanne für die Entgiftung deines Körpers. Vom Detox-Tag bis hin zu einer 2-wöchigen Detox-Kur gibt es viele Möglichkeiten der Entgiftung. Alle Programme beschreibt die Autorin im Buch ausführlich.

Ich kann mir gut vorstellen, einen Detox-Tag einzulegen oder ein Wochenende zu entgiften:

  • Morgens: warmes Ingwer-Zitronen-Wasser, Reibemassage nach der Dusche, Hautpflege mit Öl
  • Frühstück: grüner Smoothie
  • Bewegungsprogramm, z.B. Yoga (30 – 60 Minuten)
  • Mittagessen: gedünstetes Gemüse
  • Spazieren gehen (30 – 60 Minuten)
  • Abendessen: Gemüsesuppe

Hört sich machbar an, oder? Schwieriger wird es bei einem 3-Tage-Programm oder gar einer 14-tägigen Detox-Kur. Es lohnt sich aber auf jeden Fall. Die Programme werden in DETOX-GANZHEITLICH ENTGIFTEN* ausführlich und praxisnah beschrieben.

Ich persönlich werde so ein längeres Programm auf jeden Fall ausprobieren. Allerdings nur im Urlaub, da es meiner Meinung nach mit dem Alltag nur sehr schwer zu vereinbaren ist. Vielleicht gelingt es dir aber besser.

Möchtest du informiert werden, wenn der nächste Teil der Serie veröffentlicht wird? Dann trag dich einfach unter dem Artikel in den Newsletter ein.

Fazit

Du bist verantwortlich für deine Gesundheit und dein Wohlbefinden. Detox liefert dir eine tolle Möglichkeit, aktiv etwas dafür zu tun. „Detox – Ganzheitlich entgiften“ gibt dir einfache Impulse zur Verbesserung deiner Lebensqualität.

Beschwerden wie Müdigkeit, Antriebslosigkeit oder chronische Entzündungen verschwinden. Du wirst dich deutlich besser fühlen. Grund genug, um deinen Körper regelmäßig zu entgiften.

Du hast nur ein Leben – Just One Life. Mach das Beste daraus.

Anmeldung zum NEWSLETTER
Melde dich an, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte zu den Themen Fitness & Gesundheit (Bewegung, Ernährung, Entspannung) veröffentliche. Zusätzlich erhältst du
  • Checkliste zum Erreichen deiner Ziele in 21 Tagen zum Ausdrucken
  • 7 Tage Entgiftungs-Programm
  • Yoga Sonnengruß zum Ausdrucken

Ich werde niemals deine Email Adresse weitergeben, handeln oder verkaufen. Du kannst die Benachrichtigung jederzeit abbestellen.

Detox zum Abnehmen mit 40 - Entgifte deinen Körper

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*