AbnehmenBewegungEntspannungErnährung

Wie kann ich meinen Stoffwechsel anregen? 8 Fehler, die du beim Fett verbrennen besser vermeidest

Der Schlüssel zu einem Wohlfühlgewicht, mehr Selbstbewusstsein und vor allem lebenslanger Gesundheit ist unser Stoffwechsel. Zahlreiche Studien belegen, dass der Stoffwechsel verantwortlich ist für eine optimale Lebensqualität bis ins hohe Alter. Es lohnt sich also für jeden, seinen Stoffwechsel anzuregen.

Indem du deinen Stoffwechsel ankurbelst, hilfst du deinem Körper beim Fett verbrennen und damit beim Abnehmen. Wenn du bereits eine oder mehrere erfolglose Diäten hinter dir hast, bist du wahrscheinlich ziemlich frustriert und glaubst, dass du es nie schaffst, abzunehmen. Indem du deinen Stoffwechsel anregst und deine Fettverbrennung richtig ankurbelst, kannst du schnell und gesund abnehmen. Ganz ohne Diät.

Deshalb möchte ich dir 8 Fehler aufzählen, die du auf jeden Fall vermeiden solltest, wenn du deinen Stoffwechsel anregen und Fett verbrennen möchtest. Diese Abnehmtipps kannst du leicht umsetzen und problemlos in deinen Alltag integrieren. Aber auch für jeden anderen, der etwas für seine Gesundheit tun möchte, lohnt es sich, weiterzulesen.


Stoffwechsel anregen & Fett verbrennen kannst du leicht, wenn du diese 8 Fehler vermeidest

Was ist der Stoffwechsel?

Der Stoffwechsel ist die Grundlage unseres Lebens. Unter dem Begriff "Stoffwechsel" (oder auch Metabolismus) werden alle biochemischen Prozesse zusammengefasst, die in deinen Körperzellen ablaufen. Die Aufnahme, der Transport und die chemische Umwandlung von Stoffen zählen dazu.

Aber auch die Abgabe von Stoffwechselendprodukten (Schlacken) an die Umgebung. Somit sorgt der Stoffwechsel dafür, dass unsere Körperfunktionen am Laufen gehalten werden, dass wir Körpersubstanz aufbauen können und dass unser Körper mit Energie versorgt wird.

Unser Körper besteht aus ca. 70 Billionen Einzelzellen, die einen interaktiven Zellverband bilden. Jede Zelle benötigt Nährstoffe zur Aufrechterhaltung ihrer Lebensfunktionen (Bewegung, Wachstum, Regeneration, Fortpflanzung...) Außerdem braucht sie ein funktionierendes Abwassersystem zur Entsorgung von Ausscheidungsprodukten und Giftstoffen.

Was bedeutet "Stoffwechsel anregen"?

Die Verdauung ist also nur ein Teil des Stoffwechsels. Alle Stoffwechselprozesse werden durch Hormone und Enzyme gesteuert. Die Leber spielt dabei die wichtigste Rolle.

Wenn du deinen Stoffwechsel anregen und damit die Fettverbrennung ankurbeln möchtest, musst du 3 Dinge tun:

  1. Gib deinen Zellen, was sie brauchen.
  2. Bewahre deine Zellen vor den Stoffen, die ihnen schaden.
  3. Sorge dafür, dass die Schadstoffe (aus Nahrung, Umwelt, Drogen, Medikamenten, Kosmetik- und Körperpflegeprodukten usw.) schnell aus deinem System entfernt werden.

Aber was genau brauchen deine Zellen und wie kannst du dafür sorgen, dass Schadstoffe gar nicht erst ins System gelangen bzw. schnell wieder ausgeschieden werden? Und warum ist es überhaupt wichtig, dass du deinen Stoffwechsel anregst - obwohl du vielleicht gar nicht abnehmen willst?

Warum ist es wichtig, den Stoffwechsel anzuregen?

Stoffwechsel anregen - warum ist das wichtigGelingt es dir nicht, deine Zellen mit den notwendigen Nährstoffen zu versorgen, gerät dein Stoffwechsel aus seinem natürlichen Gleichgewicht.

Es kommt zu Stoffwechselstörungen, die viele negative Folgen für deine Gesundheit haben können:

  • Übergewicht
  • unreine Haut
  • vorzeitige Hautalterung
  • Gelenk- und Rückenprobleme
  • Schwächung des Immunsystems und der Vitalität
  • Potenz- und Fruchtbarkeitsstörungen
  • Diabetes
  • Bluthochdruck
  • Herzinfarkt
  • Schlaganfall
  • Krebs

Du siehst also, dass es nicht nur enorm wichtig ist, deinen Stoffwechsel anzuregen, wenn du Fett verbrennen und dadurch abnehmen möchtest.

Der Stoffwechsel ist der Schlüssel zu einer stabilen, lebenslangen Gesundheit. 

Arbeitet dein Stoffwechsel optimal, reguliert sich dein Gewicht von ganz alleine, deine gesundheitlichen Probleme verschwinden und das Risiko, ernsthaft zu erkranken, sinkt enorm. 

Wenn das kein Grund ist, so schnell wie möglich deinen Stoffwechsel anzuregen.

So kannst du deinen Stoffwechsel anregen

Viele Darmkrankheiten, Übergewicht, aber auch Untergewicht sind die Folge eines gestörten Stoffwechsels. Es gibt viele Möglichkeiten, deinen Stoffwechsel zu beschleunigen und damit positiv zu beeinflussen. Wie vieles im Leben geht alles von deinem Kopf aus.

Aber nicht nur das richtige Mindset, sondern auch Ernährung, Bewegung und Entspannung helfen dir, deinen Stoffwechsel anzukurbeln und die Fettverbrennung in Schwung zu bringen.

Wenn du es schaffst, diese 8 Fehler zu vermeiden, kommst du deinem Ziel "fit & gesund - ein Leben lang" einen Schritt näher.

1. Fehler: Du verlierst zu schnell den Mut

Je älter du wirst, umso langsamer wird dein Stoffwechsel. Diese Tatsache sorgt dafür, dass viele in der 2. Lebenshälfte deutlich schneller an Gewicht zulegen als davor.

Wenn der Stoffwechsel erst mal ins Ungleichgewicht geraten ist, wird es schwieriger, die Fettverbrennung in Gang zu bringen. Kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken. Das Wichtigste ist, dass du jetzt nicht den Mut verlierst und auf gar keinen Fall aufgibst, wenn sich dein Gewicht nicht gleich in den ersten Wochen verändert.

Benötigst du zusätzliche Unterstützung beim Abnehmen? Diese 7 Schritte helfen dir beim Abnehmen mit 40.

Wusstest du, dass du dein Leben um ein ganzes Jahr verlängern kannst, wenn du täglich 17 Minuten lachst? Ein Abnehmplan - der Plan, deinen Stoffwechsel anzuregen - kann nur mit einer positiven Lebenseinstellung funktionieren.

Glaube fest daran, dass du deinen Körper und deine Gesundheit positiv beeinflussen kannst. Und genau das wird dir umso besser gelingen, je mehr du das, was du hier erfährst, in deinen Alltag einbaust. Durchhaltevermögen ist angesagt, dann klappt es auch früher oder später mit der Gewichtsreduktion.

2. Fehler: Du trinkst zu wenig

Unser gesamter Organismus - unser Gehirn, alle inneren Organe, unser Immunsystem und natürlich auch unser Stoffwechsel - funktioniert nur dann optimal, wenn er ausreichend mit Wasser und den richtigen Nährstoffen versorgt wird.

Das ist logisch, denn der Körper besteht schließlich zu 50-70% aus Wasser. Stoffwechsel anregen durch WasserGleichmäßig über den Tag verteilt solltest du grundsätzlich ungefähr 1,5 - 2,5 Liter Wasser (oder mehr) trinken. Das ist aber nur ein grober Wert, der stark abhängig ist von deinem Lebensstil und deiner Ernährungsweise.

Je ungesünder deine Lebensweise, umso mehr muss dein Körper entgiften, wofür er mehr Flüssigkeit benötigt. Bewegst du dich viel und treibst Sport, musst du die Flüssigkeitsmenge erhöhen, um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen.

Starte gleich beim Aufstehen mit einem Glas raumwarmen Wasser. Dadurch aktivierst du deinen Stoffwechsel. Direkt vor dem Frühstück trinkst du dann dein 2. Glas Wasser mit einem Spritzer Apfelessig oder Zitrone für den zusätzlichen Stoffwechsel-Kick. Vor allen weiteren Mahlzeiten hilft dir ein Glas Wasser dabei, etwas weniger zu essen, weil du dich satter fühlst.

Wie du es leichter schaffst, täglich genügend Wasser zu trinken, erfährst du hier.

Neben Wasser helfen dir auch Smoothies und ungesüßter Tee (besondere Empfehlung: Ingwertee) dabei, auf natürliche Weise zu entschlacken und Schadstoffe und Gifte rasch auszuscheiden. In zahlreichen Studien wird belegt, dass das Trinken von Wasser den Stoffwechsel anregen kann und damit das Abnehmen unterstützt.

Auch auf deinen Bauchumfang und das Abnehmen am Bauch wirkt sich ein höherer Wasserkonsum vorteilhaft aus. (1) Falls sich an deinem Po oder deinen Oberschenkeln unschöne Dellen breit gemacht haben, ist die Wasseraufnahme einer von 7 effektiven Möglichkeiten, Cellulite loszuwerden

Kurzfristig kann auch schwarzer Kaffee deinen Stoffwechsel ankurbeln. Leider gilt das nur bedingt für ältere Leute, Fettleibige und Kaffee-Junkies, die gerne mal eine Resistenz gegen diese Wirkung entwickeln. Besser als Fettkiller geeignet ist grüner Tee.

Die Finger lassen solltest du aber auf jeden Fall von allen gesüßten Getränken: Softdrinks, Alkohol, Energie-Drinks, aber auch Obstsäfte mit einem hohen Gehalt an Fruchtzucker enthalten viel Zucker - und den gilt es möglichst weitgehend aus deinem System und deinen Zellen fernzuhalten.

3. Fehler: Du hungerst oder machst Diäten

Um abzunehmen, musst du weniger Kalorien zu dir nehmen als du verbrauchst. Dummerweise führt die Einschränkung der Kalorien dazu, dass auch deine Stoffwechselrate heruntergefahren wird.

Das liegt am sogenannten "Hungerstoffwechsel": Dein Körper befürchtet, dass er sich durch den Nahrungsmangel in potenzieller Gefahr befindet - er hat Angst zu verhungern.

Dies versucht er zu verhindern, indem er den Stoffwechsel herunterfährt. Damit können lebensnotwendige Körperfunktionen weiterhin aufrecht erhalten werden.

Stoffwechsel anregen durch Nahrungsergänzungsmittel
*

Eine schlechte Nachricht für alle, die schon einmal eine Diät gemacht haben: Studien zufolge hält diese Senkung der Stoffwechselrate leider auch noch nach einer Diät an (2).

Intermittierendes Fasten scheint diesen Effekt zu minimiern (3). Verzichte also unbedingt auf die falschen Diäten, sondern ändere deine Essgewohnheiten.

Die Bausteine einer gesunden Ernährung können dir dabei helfen. Glücklicherweise sind nicht alle Diäten schlecht. Die 10 besten Diät Programme habe ich für dich getestet. Achte außerdem unbedingt täglich darauf, dass du kein starkes Hungergefühl aufkommen lässt.

Regelmäßige Mahlzeiten sorgen dafür, dass dein Blutzuckerspiegel nicht zu sehr schwankt und du keine Heißhunger-Attacken bekommst. Dazu scheinen 3 Hauptmahlzeiten und bei Bedarf 2 gesunde Zwischenmahlzeiten ideal zu sein.

Das reicht dir nicht aus? Dann brauchst du andere Nährstoffe, die dich länger satt halten. Eine entscheidende Rolle dabei spielen Proteine.

4. Fehler: Du isst zu wenig Protein

Stoffwechsel anregen mit EiweißMit jeder Mahlzeit wird dein Stoffwechsel angekurbelt. Der Körper muss Energie aufbringen, um die Nährstoffe des Essens zu verdauen und zu verarbeiten.

Für Proteine benötigt der Körper am meisten Energie:

  • Proteine: 15 - 30 Prozent
  • Kohlenhydrate: 5 - 10 Prozent
  • Fette: 0 - 3 Prozent

Wegen der hoch sättigenden Wirkung werden Proteine generell während des Abnehmens empfohlen (4). Außerdem wirken sie Heißhunger-Attacken und dem Jojo-Effekt entgegen und verhindern den Abbau von Muskelmasse.

Gute Eiweiße sind vor allem in Milchprodukten (Quark, Hüttenkäse, Joghurt), Eiern und Geflügel enthalten. Auch Fisch und Garnelen sind gesunde Eiweiß-Lieferanten.

Aber Achtung: auf zu viel Fleisch solltest du verzichten, weil es die Entstehung von Krankheiten wie z.B. Rheuma begünstigt. Im Gegensatz zu tierischen Eiweißlieferanten sind Eiweiße, die aus pflanzlichen Nahrungsmitteln stammen, cholesterin- und purinfrei und fettarm zugleich.

Setze also vermehrt auf pflanzliche Eiweißquellen. Dazu gehören Kartoffeln, viele Gemüsesorten, Hülsenfrüchte und Nüsse. Gewürze und Kräuter eignen sich zusätzlich hervorragend dafür, deinen Fettstoffwechsel anzukurbeln. Ingwer, Chili und Zimt sind optimale Helfer, die deinen Stoffwechsel anregen.

5. Fehler: Deine Fettverbrennung wird durch Kohlenhydrate gebremst

Wie du bereits erfahren hast, startet der Körper bei einer Diät ein Notfallprogramm. Dein Grundumsatz wird nach einer Diät dauerhaft niedriger sein. Dein Körper ist für immer darauf programmiert, Gewicht zuzulegen, um ihn vor dem Verhungern zu retten.

Wenn du wieder normal isst, wirst du automatisch zunehmen. Zum Glück gibt es einen Ausweg:  Du musst eine Ernährungsform finden, die dir Spaß macht und dir gut schmeckt. Gleichzeitig muss sie dich sättigen, ohne dabei zu viele Kalorien zu enthalten.

Eine eiweißreiche, kohlenhydratarme Ernährung eignet sich zum Abnehmen am besten. Grundsätzlich auf Kohlenhydrate verzichten solltest du aber nicht, denn nicht alle Kohlenhydrate sind gleich.

Einfache Kohlenhydrate, die z.B. in Nudeln, Reis oder Brot stecken, sind Gift für deinen Stoffwechsel und deine Figur. Komplexe Kohlenhydrate dagegen lassen den Blutzuckerspiegel nicht stark ansteigen. Dadurch wird weniger Insulin gebildet, welches die Fettverbrennung hemmt.

Komplexe Kohlenhydrate findest du in Vollkornbrot, -nudeln und Naturreis. Diese Vollkornprodukte enthalten wertvolle Ballaststoffe, welche Giftstoffe im Körper binden. Außerdem senken sie den Cholesterinspiegel und verhindern, dass du eine Insulinresistenz entwickelst - eine Kohlenhydrat-Stoffwechselstörung.

Gesunde Kohlenhydrate sind außerdem in Obst und Gemüse enthalten. Viele lösliche Ballaststoffe wirken sich direkt positiv auf deinen Stoffwechsel aus. Physiologisch gesehen macht es allerdings wenig Sinn, Ernährungsempfehlungen auszusprechen, ohne die körperliche Aktivität mit einzubeziehen.

Je mehr körperliche Arbeit du in dein Leben bringst, umso mehr Kohlenhydrate kannst du vertragen, ohne dass diese negative gesundheitliche Auswirkungen auf deinen Körper haben. Und damit kommen wir auch schon zu einem weiteren Fehler, den du unbedingt vermeiden solltest.

6. Fehler: Du bewegst dich zu wenig

Mit sportlichen Aktivitäten kannst du den Stoffwechsel schnell und einfach anregen. Eine moderate, ausgewogene Bewegung ist die beste Methode. Dazu zählen Ausdauer-Sportarten wie Joggen, Schwimmen, Fahrrad fahren oder Nordic Walking.

Auch Cardio-Training zuhause kann deinen Stoffwechsel anregen. Dadurch tankst du Energie auf und steigerst deine Lebensfreude, weil Glückshormone in deinem Körper ausgeschüttet werden. Das wiederum hilft dir, Fehler Nr. 1 zu vermeiden und positiv zu bleiben. Stoffwechsel anregen durch Bewegung

Muskeln sind die besten Fettverbrenner in deinem Körper. Krafttraining hilft dir extrem dabei, deinen Stoffwechsel effektiv anzukurbeln.

Mit dem Yoga-Workout zum Abnehmen oder dem Yoga Sonnengruß zum Beispiel baust du Muskelmasse auf und Fett ab.

Je mehr Muskeln du aufbaust, umso schneller nimmst du ab. Aktive Muskeln fördern die Entgiftung deines Körpers und die Versorgung deiner Zellen mit Nährstoffen, Wasser und Sauerstoff.

Lass dich bitte nicht von der Waage davon abbringen. Muskelmasse wiegt mehr als Fettmasse. Wenn die Fettmasse zunehmend durch die Muskelmasse ersetzt wird, scheint es zunächst so, als würdest du eher mehr wiegen als weniger. Auf lange Sicht gesehen verbrennen Muskeln aber viel mehr Fett und helfen damit beim Abnehmen.

Bewegung hilft dabei, dein Immunsystem zu stärken und deinen Stoffwechsel zu aktivieren. Selbst bei übergewichtigen Menschen, bei denen der Stoffwechsel schon gestört ist, hilft Sport, die Funktion des Hunger-Hormons Leptin wiederherzustellen. Forscher der Universität von Florida haben herausgefunden, dass Bewegung und Sport die hungerregulierende Wirkung von Leptin (das bei übergewichtigen Menschen verloren geht) zurückbringen kann.

Aber was ist, wenn du absolut kein Sportler bist und auch keinen Spaß dabei hast? Keine Sorge, auch dafür gibt es eine Lösung. Bring einfach mehr Bewegung in deinen Alltag.

  • Regelmäßig aufstehen und herumlaufen
  • Spazieren gehen
  • Treppen steigen
  • Aufräumen
  • Fenster putzen
  • Tanzen...

Wie viel Bewegung brauchst du, um deinen Stoffwechsel anzuregen und etwas für deine Figur und deine Gesundheit zu tun? Lies mehr dazu in Fitness für Frauen ab 40 - bleib aktiv für deine Gesundheit.

Ein guter Richtwert sind die empfohlenen 10.000 Schritte am Tag. Seit ich mir ein Fitness-Armband* gekauft habe, weiß ich, wie viel ich mich täglich bewegen sollte. Es ist gar nicht so schwer, wie es sich anhört.

7. Fehler: Du schläfst zu wenig

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Ein regelmäßiger Tag-und-Nacht-Rhythmus ist lebensnotwendig, damit alle Körperfunktionen optimal ablaufen können. Den Schlaf benötigt der Körper zur Regeneration. Zu wenig Schlaf ist nicht nur schlecht für deine Gesundheit. Es kann auch zu einem verlangsamten Stoffwechsel führen und damit das Risiko erhöhen, Gewicht zuzulegen.

Studien zufolge sinkt die Stoffwechselrate bei kontinuierlichen Schlafstörungen und unregelmäßigen Schlafzeiten (5). Schlafmangel führt dazu, dass du mehr Kalorien zu dir nimmst, weil du im Wachzustand schneller mal ein Hungergefühl entwickelst. Achte also unbedingt auf eine gute Schlafqualität, um nicht mitten in der Nacht am Kühlschrank zu landen.

Außerdem führt Schlafmangel zu Müdigkeit. Die wiederum dämpft die Lust auf körperliche Aktivität und verlangsamt so den Stoffwechsel. Wenn du deinen Stoffwechsel ankurbeln möchtest, sorge unbedingt für genügend Schlaf. Eine optimale Schlafdauer hängt vom Alter ab. Bei Erwachsenen beträgt sie 7-9 Stunden.

8. Fehler: Du bist dauernd im Stress

Stoffwechsel anregen mit Entspannung - YogaDass andauernder Stress außerdem gesundheitsgefährdend ist, weißt du ja wahrscheinlich schon. Welche negativen Auswirkungen Stress für deinen Körper haben kann, kannst du im Artikel Warum Entspannung so wichtig ist nachlesen.

Stress beeinträchtigt außerdem das hormonelle Gleichgewicht deines Körpers und kann deinen Stoffwechsel völlig durcheinander bringen. Neben Schlafmangel ist Dauerstress einer der meist verkannten Ursachen für Übergewicht.

Um deinen Körper und Geist in Einklang zu bringen, ist es wichtig, einen Ausgleich für den Stress zu finden. Hier bietet sich in erster Linie Sport an, der sich sowohl positiv auf deine Laune auswirkt und gleichzeitig deinen Stoffwechsel anregt.

Vor allem Ausdauertraining ist ideal für den Stressabbau. Hast du es schon einmal mit Yoga probiert? Vor ein paar Jahren noch hätte ich nicht 1 Cent darauf gewettet, dass ich jemals Yoga machen würde. Heute weiß ich es besser. Fast täglich praktiziere ich Yoga und erfahre die Auswirkungen von Yoga am eigenen Körper (und Geist).

In einem 30-minütigen Video zeige ich dir, wie du aktiv Stress abbauen und entspannen kannst. Auch ein Hobby kann ein geeigneter Stressausgleich sein. Indem du dich voll und ganz auf eine Sache konzentrierst, die dir wirklich Spaß macht, vergisst du deine Sorgen und den alltäglichen Stress.

Fazit

Ich habe es mir zum Ziel gesetzt, dir dabei zu helfen, so lange wie möglich fit und gesund zu bleiben. Unser Stoffwechsel spielt dabei eine entscheidende Rolle.

Willst du deine Gesundheit fördern, dein Immunsystem dauerhaft stärken und die Fettverbrennung beschleunigen? Dann achte darauf, deinen Stoffwechsel auf gesunde Weise anzuregen und in Gang zu bringen. Beginne noch heute damit, die 8 Tipps in deinen Alltag zu integrieren:

  1. Durch eine positive Lebenseinstellung kannst du deine Gesundheit und deinen Stoffwechsel positiv beeinflussen. Gib nicht auf, daran zu glauben.
  2. Trinke am Tag mindestens 1,5 - 2,5 Liter Wasser.
  3. Mach keine Diäten und achte auf regelmäßige Mahlzeiten, ohne zu hungern.
  4. Erhöhe deinen Proteinkonsum.
  5. Iss komplexe Kohlenhydrate.
  6. Bewege dich so viel wie möglich.
  7. Schlafe regelmäßig 7 - 9 Stunden pro Nacht.
  8. Vermeide Stress und sorge für Stressausgleich.

Denk daran: nicht aufgeben! Denn du hast nur ein Leben - Just One Life. Bleib fit & gesund.

Anmeldung zum NEWSLETTER
Melde dich an, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte zu den Themen Fitness & Gesundheit (Bewegung, Ernährung, Entspannung) veröffentliche. Zusätzlich erhältst du

  • Checkliste zum Erreichen deiner Ziele in 21 Tagen zum Ausdrucken
  • 7 Tage Entgiftungs-Programm
  • Yoga Sonnengruß zum Ausdrucken

Ich werde niemals deine Email Adresse weitergeben, handeln oder verkaufen. Du kannst die Benachrichtigung jederzeit abbestellen.



 

8 Tipps zum Stoffwechsel anregen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*